Sponsoren



Partner

Soziales

Galerie

Blue Fire Lions starten mit 58:80 Niederlage in die Saison

erstellt am: 23.09.2018 | von: Hanke Maerten

Auch wenn Trainer Hanke Maerten nicht auf alle Spieler zurückgreifen konnte, gestalteten die Blue Fire Lions Ofenerdiek die erste Halbzeit gegen die Weser Baskets Bremen/ Bremen 1860 ausgeglichen. 30:36 hieß es nach zwei Spielabschnitten, wobei drei unnötige Turnover kurz vor der Halbzeit für den Rückstand verantwortlich waren.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie ruppiger, es kam zu vielen Unterbrechungen und das Ofenerdieker Spiel geriet ins stocken. Bremen aber hielt das Tempo hoch, kam immer wieder zu einfachen Punkten und konnte die Führung ausbauen.

Im letzten Viertel spielte Ofenerdiek dann kopflos. Dies hing einerseits damit zusammen, dass Aufbauspieler Tim Happe nach seinem fünften Foul auf der Bank Platz nehmen musste, und andererseits damit, dass die Angriffe überhastet abgeschlossen wurden.

Insgesamt präsentierte sich die Oberliga-Mannschaft des SV Ofenerdiek in ihrem ersten Saisonspiel gegen die Weser Baskets Bremen/Bremen 1860 aber in einer soliden Verfassung. Die eingeübten Mechanismen griffen und auch die offenen Würfe fielen.

Für die Blue Fire Lions spielten: Luca Steyer (14 Punkte), Nils Warnken (13), Arnd Meiser (13), Tim Happe (9), Jannik Gerdes (8), Justin Bangemann (1), Samuel Pietin, Hassan Cheaib und Timo Luhtanen.