Sponsoren



Partner

Soziales

Galerie

Pokal kennt keine Regeln — Lions verlieren in Bockhorn

erstellt am: 15.05.2017 | von: Piwi

 

Schmerzhaft sind die Blue Fire Lions im Viertelfinale des Bezirkspokals am Kreisliga-Meister BV Bockhorn gescheitert. Bei der 81:87-Niederlage in Bockhorn vor einigen antreibenden Fans des Gastgebers waren vor allem die schwache Verteidigung und die gute Verfassung des Gegners als Gründe für das Pokalaus zu verzeichnen. „Wir haben Moral bewiesen, als wir einen 30-Punkte-Rückstand aufgeholt haben“, sagte Lions-Coach Hanke Maerten. Sein Team ging eine Minute vor Spielende sogar noch mit einem Punkt in Führung, sollte diese aber nicht mehr nach Hause fahren können. „Wir waren gewarnt, da wir das Spiel Bockhorns gegen Nordenham gesehen haben“, fügte Maerten ernüchtert an.

Trotzdem wollen die Verantwortlichen der Ofenerdieker Basketballer nach vorn schauen. Es gilt, das bittere Pokalaus abzuhaken und am Kader für die kommenden Saison zu feilen. Dafür wird es an zwei Freitagen, 2. und 9. Juni, Tryouts in der Ofenerdieker Lagerstraße geben, die die Lions ihr zuhause nennen. Genauere Informationen werden diesbezüglich noch mit einer kleinen Erinnerung bekanntgegeben.

„Den inoffiziellen Saisonabschluss bildet dann ein Turnier beim BTB“, gibt SVO-Coach Maerten zur Kenntnis: „Da wollen wir nochmal richtig Spaß haben.“

 

TOGETHER WE STAND / DIVIDED WE FALL

Statistik gegen Bockhorn: Graf (13 Punkte), Matthies (9), Kopitzki (23), Nöll, Steyer (2), Oltmanns (3), Pabel (5), Barbarowicz (5), Meiser (2), Abamu (19)